Ist Amazon bald nicht mehr aus dem Garten wegzudenken?

Ist der Gemüsearten vielleicht ein weiterer Schlüssel zum Erfolg für Amazon Fresh? Vor einigen Wochen haben wir euch die Sensoren von HelloPlant vorgestellt die euch via App darauf hinweisen wann ihr eure Blumen giesen müsst. Die Idee die Amazon nun verfolgt geht deutlich weiter. Wann welches Gemüse geerntet werden kann ist für manchen Anfänger oft ein Rätsel. Oder der erfahrene Gärtner will sich Wege und Arbeit ersparen. Da verspricht ein neues Patent von Amazon  Hilfe. Amazon hat im Oktober ein Patent angemeldet, das bei Empfehlungen für den eigenen Obst- und Gemüseanbau helfen soll. Dafür sollen nur Fotos aus dem Garten nötig sein. Ob deine Tomaten und Gurken geerntet werden können, und was du damit nach der Ernte anfangen kannst könnte dir vielleicht schon zur nächsten Gartensaison eine App, oder vielleicht auch Alexa verraten.

Zum passenden Rezept der Einkaufszettel und womöglich noch ein Lieferservice zum Rezept?

“Die Tomaten können heute geerntet werden, Mozarella kaufen, Basilikum besorgen und Olivenöl einkaufen. Baguette nicht vergessen!” so in etwa könnte sich die Ansage von Alexa anhören. Du sollst demnach einfach Fotos deines Gartens auf die Amazon-Server hochladen. Das System soll dann erkennen welches Gemüse gerade reif ist zur Ernte. Sogar auch welche Pflanzen noch in das Beet passen würden kann erkannt werden. Also welche Pflanzen zueinander passen und im Wachstum und der Entwicklung vielleicht sogar fördern oder sich gegenseitig behindern würden. Natürlich soll das Produkt von Amazon  nicht nur Hobbygärtnern helfen ihre Pflänzchen im Garten, Balkon oder auf der Fensterbank gesund zu pflegen. Komplette Felder, Obstbaumwiesen, Gewächshäuser eignen sich sollte das Produkt sich bewähren damit überwacht werden können. Wann Amazon die Software launchen will, ist allerdings unbekannt.

Stichworte:
, ,