Home»Allgemeine news home & living»Was du alles tun solltest um dein Auto winterfest zu machen

Was du alles tun solltest um dein Auto winterfest zu machen

5
Shares
Pinterest Google+

Das meiste um dein Auto winterfest zu machen kannst du übrigens sogar auch selber erledigen.shutterstock_182023217

Ja, der Artikel passt nicht unbedingt auf eine Wohn- und Einrichtungsseite aber ich selbst wohne Zeitweise schon fast in meinem Auto da ich viel unterwegs bin. Meine Zweitwohnung sozusagen ;-).

Daher hier kurz das was ich unternehme um mein Auto winterfest zu machen

  1. Das Auto wird gründlich geputzt.
  2. Du solltest auch prüfen ob die Scheibenwischer in Ordnung sind und eventuell die Wischblätter austauschen.
  3. Sind alle Lampen gut? Ansonsten kannst du diese auch meistens selber wechseln.
  4. Frostschutzmittel solltest du auch in die Scheibenwaschanlage und in den Kühlerausgleichsbehälter füllen.
  5. Die Gummidichtungen der Türen kannst du mit einer Gummipflege behandeln.
  6. Die Türschlösser müssen mit einem Türschloßenteiser wintersicher gemacht werden.

Dann hast du schon mal einiges getan um dein Auto winterfest zu haben

Aber es geht weiter!

Heute habe ich diesen Trick von einem Kollegen erfahren:

Er hat hinter der Tankklappe bei seinem Auto ein bisschen Luft. 😉

Dort hat er ein kleines Fläschchen Tüschlossenteiser für den Notfall deponiert. Darauf kam er nachdem er  eines Tages frierend auf der Straße stand und der Türschlossenteiser im Handschuhfach lag.

Im Auto solltest du aber außer einer Decke für den Notfall auch eine Flasche mit Scheibenfrostschutz oder Enteiser zum spürhen haben um vereiste Scheiben schnell auftauen zu können. So musst du nicht kratzen.

Ebenfalls ins Auto solltest du dir aber auch Handschuhe legen das schadet nie.

Folgendes kannst du auch noch tun um dein Auto winterfest zu  machen

  • Die Batterie kontrollieren, das vor allem wenn sie älter ist als 4 Jahre. Das macht auch deine Autowerkstatt.
  • Ist Frostschutz im Kühlwasser?
  • Für Skifahrer: In den Bergen solltest du auf einen Frostschutz bis zu minus 40 Grad Celsius setzen.
  • Bei Dieselmotoren solltest du den Kraftstofffilter überprüfen. Das macht auch deine Werkstatt die vielleicht sowieso einen Wintercheck mit der passenden Pflege für den Winter anbietet.
  • Beim Diesel sollte der Tank fast leer sein ehe du Winterkraftstoff tankst.
  • Ich denke darüber nach ob ich einen zusätzlichen Frostschutz anbringe. Das sind spezielle Fette und Wachse. Es kommt zwar heute nur noch selten vor, dass Autos mit Rost Probleme haben aber ich fahre viel und das nicht immer auf frisch geputzten Straßen. Salz und Rollsplitt gibt es schon genug auf den Straßen……

 

Previous post

Was du bei der Montage eines Rauchmelders beachten musst

Next post

Eine perfekt geplante moderne Einbauküche