Die schönsten DIY Adventskalender für 2017

Hübsche Adventskalender sind nun zur Vorweihnachtszeit, neben Lebkuchen und Dominosteine, längst in den Supermärkten im Regal zu finden, aber es gibt auch viele tolle Ideen einen DIY Adventskalender selbst zu basteln. Selbst das Wetter erinnert sich daran, dass bald Weihnachten ist und in einigen Regionen Deutschlands fiel auch schon der erste Schnee. Der Countdown läuft! In wenigen Tagen starten die Weihnachtsmärkte und die Weihnachtsralley kommt auf Hochtouren.

Mit einem DIY Adventskalender lässt sich die Zeit bis Weihnachten versüßen

Mit einem liebevoll und eigenhändig hergestellten wird die Zeit bis Weihnachten besonders schnell vergehen. Der Adventskalender hat Geschichte. Der Adventskalender gehört seit dem 19. Jahrhundert schon zum christlichen Brauchtum. Ursprünglich war es eine lutherische Sitte mit einem Adventskalender die verbleibenden Tage bis Weihnachten anzuzeigen. Der kalendarische Adventskalender beginnt am 1. Dezember und endet an Heiligabend,  also am 24. Dezember. Adventskalender gibt es mittlerweile in jeder Form im Handel voller Überraschungen, Süßigkeiten und mehr. Besonders schön sind aber mit viel Liebe und natürlich auch etwas Zeit selbstgebastelte Kalender. Wie jedes Jahr habe auch ich mir jetzt einige Wochen darüber Gedanken gemacht, Überraschungen organisiert und Ideen gesammelt für meine beiden Patenkinder.

Sie sind noch sehr klein, aber es hat mir Spaß gemacht für sie kleine Überraschungen auszusuchen. Nun geht es aber ans Basteln und es fehlt mir echt die zündende Idee. Wie soll mein DIY Adventskalender aussehen? Am besten wäre es ja ich könnte in mehrmals verwenden. Meinen ersten Adventskalender hat mir meine Patentante vor über 30 Jahren auch selbst gemacht. Es waren 24 Häuser. Ein ganzes  Dorf mit einer Kirche. Leider gibt es kein Bild mehr davon und bei einem Umzug ist das Kunstwerk verloren gegangen.