DIY: Sichtschutz aus Pflanzen

Keine Lust auf öde Vorhänge und Raumtrenner? Wie wäre es mit einer „grünen Gardine“? Wir zeigen euch, wie das gelingt!

Leider sind die schönen Sitzplätze im Freien oft für Nachbarn oder von der Straße einsehbar, was die meisten Sonnenanbeter stört. Auch ich genieße gerne die Ruhe im Garten oder auf dem Balkon ohne neugierige Blicke aus der Nachbarschaft.

In diesem Artikel beschreiben wir dir, wie man ganz simpel aus hochwachsenden Pflanzen natürliche Gardinen formt, dass du endlich wieder ein kleines Stück Privatsphäre mehr für dich hast.

Eine schnelle Lösung sind einjährige Kletterpflanzen.

Auch Feuerbohnen, die schön rot blühen und später geerntet und gekocht werden können, bieten sich da übrigens an.

Die Feuerbohnenpflanze blüht nicht nur in einem schönen rot, sie kann sogar geerntet werden und nach dem Kochen mit Familie und/oder Freunden verspeist werden. Damit bist du nicht nur modisch dekorativ ausgestattet, sondern zusätzlich ein kleiner Bohnenfarmer.

Mit schnell wachsenden, einjährigen Kletterpflanzen schaffst du es, meterhohe grüne Wände im Nu zu ziehen. Das bietet sich besonders dort an, wo Sichtschutz fehlt, wie z. B. bei vielen Mehrfamilienhäusern.

Bei dem sich entwickelnden Prozess deines natürlichen Sichtschutzes, musst du allerdings ein paar Kleinigkeiten beachten, denn von ganz alleine wächst dieser auch nicht optimal.

Ohne Rankhilfe – keine Gardine.

Um schnell und flink wachsen zu können, gibt es verschiedene Mittel, die das Klettern der Pflanze unterstützen. Denn: Ohne Rankhilfe – keine Pflanzengardine.

Eine Möglichkeit sind sogenannte Pflanzampeln. Diese hängen von der Zimmerdecke oder der Zimmerwand, sodass die Pflanze von oben herab wächst.

Bei Schlingpflanzen sieht es jedoch anders aus. Diese müssen sich zum Wachsen um dünne Stäbe oder Drähte winden. Die Pflanzen, die sich über eine große Fläche ausbreiten sollen, müssen auch seitlich wachsen können und brauchen daher eine Rankhilfe.

Zwar gibt es in Gärtnereien viele Kletterhilfen. Allerdings musst du diese nicht zwingend kaufen! Du kannst sie ganz einfach selbst herstellen.

Dazu brauchst du dicke Nylonfäden (3-5 mm), die du vom Boden (Topf oder Trog) nach oben zum gewünschten Wachstums-Ziel ziehst und an Haken befestigst. Das selbe funktioniert mit einem Netz. Vielleicht hast du eine alte Hängematte oder ein altes Netz dafür übrig.

Geeignete Pflanzen für euren Sichtschutz

Hier haben wir dir wieder einige Pflanzen aufgelistet, die für dich interessant sein könnten:

  • Die Feuerbohne, wie oben erwähnt 😉
  • Die Trichterwinden, mit tollen Trichterblüten in lila, magent oder zweifarbig.
  • die Sternwinden
  • die Schatzäugige Susanne
  • die Glockenrebe
  • Duftwicken
  • Ballonpflanze
  • japanischer Hopfen (eine gute Lösung falls dein Balkon eher schattig ist.)

Na, Lust bekommen? Wir freuen uns auf eure Bilder von euren grünen Gardinen auf Instagram. Einfach Hashtag #MeinDesmondo verwenden 😊

Eure Sandra

Werbung