Frühling: Zeit für Veränderung

Endlich wird es langsam wieder wärmer, grüner und lebendiger! Nicht nur die Natur blüht neu auf, auch wir sollten im Frühling einen Neustart wagen.

Natürlich erfreut uns das schöne Wetter am meisten, was aber nicht heißt, dass man an schlechten Tagen nicht auch produktiv sein kann.

Für die Wohnung oder das Haus heißt das vor allem eins – raus mit den alten Sachen. Frühes Ausmisten ist wichtig, um nicht den Überblick zu verlieren, zudem kann man daran auch Freude finden.

An einem verregneten Sonntag nicht jammern sondern einfach den Kleiderschrank auszusortieren. Das kann ich nur empfehlen. Es war ein Genuss am Montag in eine bunte Bluse zu schlüpfen anstatt den dicken Pulli und fein sortiert die Klamotten für den Frühling vorzufinden, um die frische Luft wieder stilgerecht zu genießen.

Die frische Luft, die endlich wieder weht soll natürlich auch keinen Halt vor eurem Zuhause nehmen. Es wird Zeit durchzulüften, die dicken Decken auf dem Sofa durch leichtere zu ersetzen und die Dekoration wird auch wieder luftiger und transparent.

Alte Klamotten, Dekoartikel, usw. von denen ihr euch trennt, müssen auch nicht zwangsläufig auf dem Müll landen. Ihr könnt sie eventuell noch verschenken oder auf Ebay oder sonstigen Plattformen verkaufen und euch davon einen Teil eurer neuen Einkäufe finanzieren.

Wer die frohen Farben der Natur in seine Inneneinrichtung integrieren will kann sich Blumen besorgen. Die sehen nicht nur schön aus, sondern unterstützen das Raumklima und riechen natürlich auch noch toll. Unsere Favoriten für den April sind Tulpen und Osterglocken.

Wichtig ist es, sich mit Elementen zu umgeben, die einen glücklich machen und das Leben bereichern. Eine minimalistische Einstellung hierbei hilft euch immer Überblick zu behalten und macht das Ausmisten ebenfalls nicht allzu kompliziert und aufwendig. Natürlich kann das aber jeder für sich und seinen Stil selbst festlegen.

Einen schönen Neumond und gelungenen Start wünscht euch eure Sandra.

Werbung