Frühlingspflege für Holz

So, wie die Pflanzen im Frühling neu erblühen, so sollen auch deine Holzmöbel in neuem Glanz erstrahlen. Hier ein paar Tipps, wie ihr eure Schätze aus Holz richtig pflegt.

Holz ist bekannterweise seit einigen Jahren Trend in Badezimmer, Küche & Co. Doch gerade wenn Holz im Badezimmer verarbeitet wird, ist die Pflege ein wichtiges Thema. Grundsätzlich braucht aber jedes Möbel aus Holz ab und zu eine Sonderbehandlung.

Alle Möbelelemente, die Feuchtigkeit ausgesetzt (Bad, Küche, Garten/Balkon) sind, brauchen nach einer Zeit ein Fresh-up. Das dient nicht alleine dem optischen Wohlergehen des Holzproduktes, es geht auch um den Schutz der erneuert werden soll, sodass eine lange Haltbarkeit sichergestellt wird.

Zur extra Pflege deiner Holzmöbel (zumindest denen, die nicht mit Lebensmittel in Kontakt kommen) empfehle ich ein Holzpflegeöl. Das Holz sieht danach aus wie neu und wird durch die Politur auch wieder widerstandsfähiger.

Ansonsten reicht es, die Holzoberflächen regelmäßig mit einem feuchten Tuch vom Staub zu befreien. Unbedingt trocken nachwischen, damit es keine Flecken gibt. Übrigens gehen Wasserflecken, falls es doch mal passiert ist, oftmals mit Zahnpasta wieder weg. Dazu die Zahnpasta auf ein feuchtes Tuch geben und den Fleck damit vorsichtig einreiben.

Natürlich sind Kunststoffoberflächen pflegeleichter und vertragen mehr, aber Holz hat einfach eine besondere Ausstrahlung, weshalb es sich lohnt, die schönen Holzmöbel ab und zu besonders zu pflegen.

Holz, das mit starker Nässe zu kämpfen hat – wie auf dem Balkon oder Garten – sollte man auch mit der Zeit etwas mehr bearbeiten. Hierfür empfehlen wir vor allem, wenn es optisch nicht mehr auf Top-Niveau ist, das Holz vor dem Behandeln anzuschleifen. Durch das Anschleifen wird die oberste Holzschicht, welche nicht mehr optisch schön ist, leicht abgetragen und die Oberfläche wird vergrößert. Das ist besonders wichtig, um es mit Pflegemitteln zu behandeln, weil diese dann besser aufgenommen werden. Ihr solltet das Holz aber am Ende auch wieder versiegeln, am besten mit einem Lack eurer Wahl.

Wer hierzu genaue Fragen hat oder ein spezielles Holz pflegen muss findet in den üblichen Baumärkten Experten zur Beratung.

Eure Sandra

Werbung