Homestory: Mimi liebt Naturtöne und Weiß

Mimi hat sich den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Die Kombination aus Weiß und Naturtönen ist nur ein Aspekt, den sie uns in ihrer Homestory zeigt.

Ich bin Mimi

Glücklich verheiratet und Mama von zwei wundervollen Jungs, zwei und vier Jahre alt.

Vor eineinhalb Jahren haben wir uns den Traum vom eigenen Haus erfüllt. Bis heute sind wir damit beschäftigt, unser Heim in Eigenleistung nach unseren Wünschen zu gestalten.

Schönes Wohnen ist mir dabei sehr wichtig, deshalb wird hier nichts dem Zufall überlassen. Ich liebe es einfach Pläne zu schmieden und erfreue mich umso mehr, wenn das Ergebnis im Nachhinein meinen Wünschen entspricht.

Mein Liebe gehört dem skandinavischen Wohnstil. Ich habe schon einige Wohnstile durchprobiert und glaube, dass ich nun angekommen bin.

Mein absoluter Lieblingsort in unserem Haus ist unsere Küche. Damit ging für mich ein kleines Träumchen in Erfüllung. Ich liebe dieses viele Weiß in Kombination mit Naturtönen, aber ich spiele auch gerne mit Farben. Meine Liebe zu rosa kommt immer mal wieder durch.

Grundsätzlich finde ich, dass alles erlaubt ist, solange es aufeinander abgestimmt ist. Allerdings spielt Ordnung dabei eine sehr wichtige Rolle. Bei uns hat alles seinen Platz und es wird regelmäßig ausgemistet, das finde ich wichtig und tut der Seele gut!

Zur Bildergalerie aufs Bild klicken!

Mehr könnt Ihr sehen auf meinem Instagramaccount @fraeulein_mimi
 
Eure Mimi

Du liebst Dein Zuhause und möchtest uns Deine persönliche Wohngeschichte erzählen? Dann schreib uns eine E-Mail an redaktion@desmondo.de – wir freuen uns auf Dich!

Werbung


Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.