Welches ist die absolute Trend Küche 2016

Auch die Trend – Küche 2016 ist grifflos, ohne viel Schnörkel und geradlinig. Wer an die Zukunft denkt sollte Geräte wählen die eine home-connect Unterstützung haben. Im Trend liegen auch sogenannte Muldenlüfter. Kein Kopf anschlagen mehr an der klassischen Dunstabzugshaube, ein großer Vorteil der Trend – Küche 2016. Diese Geräte sind dazu auch noch recht leise und falls man eine Kochinsel hat, die sogar mitten im Raum steht, stören diese Muldenlüfter auch nicht den freien Blick. Es gibt auch in der Planung von Stauraum viele Möglichkeiten wie Eckschubladen – Eckauszüge, oder auch Kochfelder die sich bei Bedarf teilen lassen oder sogar auch zusammenschalten. So lässt sich jede Ecke gut ausnützen.

Die Designfrage der Trend – Küche 2016

Damit Sie später viel Freude an Ihrer neuen Küche haben, lohnt es sich im Vorfeld darüber nachzudenken welches Design am besten passt. Soll es eine moderne Designküche werden oder doch lieber eine gemütliche Landhausküche? Wer aller Küchennutzer macht welchen Kompromiss, bei unterschiedlichem Geschmack, bezüglich des Stils? Nicht, dass es bei der Beratung im Küchenstudio zum großen Zerwürfnis kommt. 😉

Weitere Fragen die man sich stellen sollte

Brauche ich viel Stauraum und welche Technischen Details sind mir denn wichtig. Solche Fragen im Vorfeld zu klären ist sinnvoll.  Am besten schon bevor man sich dazu entschließt ein Küchenstudio zur Beratung zu besuchen. Vor dem Besuch auf Internetseiten auch schon mal ein bisschen recherchieren. Welche Hersteller werden geführt und auch wie hochwertig, und hochpreisig bietet welches Studio an. Was davon kommt für uns überhaupt in Frage?

Lassen Sie sich inspirieren – machen Sie sich ein Bild von dem was möglich ist

Die Designer haben ständig neue Ideen. Suchen sie in Zeitschriften, Wohn-Magazinen, Möbelhäusern, im Internet und Küchenkatalogen nach passenden Küchenideen. Oder bestellen sie sich online beim Hersteller  eine Katalog. Wer kreativ ist kann die interessanten Seiten herausschneiden und sich auf einem großen Tisch, dem Boden oder an der Wand auslegen oder aufhängen und ein paar Tage auf sich wirken lassen. Womit fühlt man sich am wohlsten? Was fasziniert am meisten.

Oft hat man selbst kein Gefühl für die eigenen Raumgröße

Wie viel Platz ist eigentlich im Raum dür die Küche oder in der Küche da? Passt eine großzügige Küche mit Kochinsel oder ist nur Platz für eine kleine Küchenzeile? Ausmessen schafft  erst mal für die Planung Abhilfe. Machen sie sich einen Plan und schneiden sie aus Karton im passenden Maßstab die Möbel zurecht. So kann man alles wunderbar verrücken. Wenn der Maßstab nicht ganz stimmt ist das auch nicht schlimm. Der Küchenplaner macht das alles selbst noch perfekt. Viele Hersteller haben in ihren Katalogen sogar schon fertige Schablonen Maßstabsgetreu zum rausnehmen.

Und nun zum Preis

Der ist abhängig vom Wunsch der Ausstattung der Schränke und Oberflächen, Arbeitsplatten und Fronten, sowie den Ansprüchen an die Geräte und ihren Möglichkeiten und auch Funktionen. Da kommt es ganz darauf an was Sie mit ihrer neuen oder womöglich sogar 1. Küche im Sinn haben. Wollen Sie nach den Sternen greifen oder einfach nur mal schnell Frühstücken? Haben Sie Familie und müssen auch den Einkauf für die ganze Woche unterbringen? Oder brauchen Sie einen größeren Kühlschrank und auch Vorratsbereich als der Single der auf dem Karrieresprung ist und vielleicht nur einen Platz für den Kaffevollautomaten will.