So kannst du deinen leeren Raum erfolgreich neu gestalten!

Eine Frage, die sich vor allem Eltern stellen, die ein oder mehrer Kinder haben, die aus dem Elternhaus ausziehen: Wie können wir ein leeres Zimmer umfunktionieren?

Das leere Kinderzimmer bietet natürlich viele Möglichkeiten an, einen neuen Raum einzurichten. Als Erinnerungsstück an das Kind ist der Raum natürlich viel zu Schade.

Natürlich könnte das gleiche Szenario aufkommen, wenn man ein neues Haus oder eine neue große Wohnung hat, wo ein Zimmer frei ist.

Dabei kommt es auf dich selbst an. Was sind deine Hobbys, wie oft hast du Zeit für dein Hobby und lässt sich dein Hobby mit deinem Partner vereinbaren?

Ein Beispiel wäre hier z. B. ein Sportraum. Mit wenig Budget kann man sich hier aus Kabelzügen, Kurzhanteln und einer Hantelbank ein Ministudio bauen. Für Training mit freien Gewichten sollte man allerdings eine gewisse Grunderfahrung haben. Wer noch nicht vertraut ist mit der Materie, der sollte eher auf ein Multifunktionsgerät ausweichen.
Der größte Vorteil an einem Studio daheim ist, dass in Ruhe und unbeobachtet sein Training absolvieren kann. Außerdem spart man sich Sprit, weil man nicht zum Studio fahren muss und das beste ist, dass man direkt nach dem Sport in die eigene Dusche hüpfen kann.

Alternativ kann man natürlich auch ganz viele andere Sachen im freien Zimmer einrichten.

Eine eigene kleine Leseecke mit einem bequemen Schlafsofa ist auch etwas Tolles. Ein Zimmer in dem man seine Ruhe hat und das man direkt mit Erholung verbindet verleiht dem Raum direkt eine erfrischende Atmosphäre. Natürlich kann hier auch ein Fernseher oder sogar ein kleines Homekino eingebaut werden, wenn man auf den technischen Fortschritt nicht verzichten will 😉 …

Das Sofa wäre besonders nützlich wenn es zu einem Schlafsofa umgebaut werden kann, weil dann auch Gäste eine tolle Unterkunft in eurem Haus haben können, ohne dass ihr dafür ein Extrazimmer einplanen müsst.

Ein Atelier ist auch schön. Kreative Köpfe können sich hier austoben und den Alltagsstress abbauen und sich dadurch sogar im Idealfall noch etwas selbstständiges aufbauen. Egal ob es sich hier um Malarbeiten, Näharbeiten oder Schnitzereien handelt, mit dem richtigen Schutz für Möbel und Boden bleibt das Zimmer immer trotzdem ordentlich und kann bei gegebenem Anlass wieder schnell zum Gästezimmer umfunktioniert werden.

So nun kommen wir zur Lieblingsvariante der Männer. Es wird kühler… Hier wird gefeiert und auch ab und zu mal das ein oder andere Bierchen getrunken. Es geht um den Partykeller! Wer das Glück hat, einen leerstehenden Kellerraum zu haben, der kann sich selber einen Partykeller einrichten. Egal ob er nur für Geburtstagsparty genutzt wird, oder zu regelmäßigen Treffen mit Freunden zum Kartenspielen oder für regelmäßige Versammlungen eures kleinen Freunesvereins – der Keller wird sich lohnen. Mit wenigen Handgriffen lassen sich hier kostengünstige aber sehr wirksame Lichteffekte einbauen. Eine LED-Lichterkette zum Kleben kostet ca. 20 € und bringt schon wirkliche Partystimmung auf. Mit einer Fernbedienung kann man hier Effekte schalten oder Farben wechseln. Eine zusätzliche kleine Diskokugel, ein kleiner Moving Head und ein Mini Stroboskop oder Schwarzlicht bringen hier schon einen tollen Flair hervor.

Wenn ihr selber noch eine Umgestaltung eures ehemaligen leerstehenden Zimmers habt sendet sie uns gerne in Instagram. Wir würden uns freuen, wenn ihr durch diesen Beitrag ein bisschen Inspiration erhalten habt.

Wir wünschen euch gutes gelingen! 
Euer Desmondo-Team

 

 

Werbung