Home»Allgemeine news home & living»Raumnot – 10 Tipps für die kleine Küche

Raumnot – 10 Tipps für die kleine Küche

2
Shares
Pinterest Google+

Du hast nur eine kleine Küche?

Toll finde ich die Idee einer unsichtbaren Küche übrigens über die ich vor kurzem irgendwo gelesen habe. Wenn du sich nicht brauchst verschwindest sie einfach und ist nur noch als Sideboard wahrnehmbar. Sie besteht aus verschiedenen Modulen, mit den Geräten und es gibt unterschiedliche Farben.

Mit unseren Tipps kannst aber auch du aus deiner Raumnot noch etwas ganz Großes machen

Ein hilfreicher Trick vorweg: Du solltest die Arbeitsfläche immer gut aufräumen und auch nicht mit shutterstock_165595076Elektrogeräten vollstellen die du sowieso nur selten brauchst.

Nur wohin nun mit all dem Zeug

Gute Planung und pfiffige Features helfen auch deine kleine Küche ganz raffiniert und mit genügend Platz ganz groß herauszubringen.

  • Du hast auf keinen Fall Platz zu verschenken! Deshalb schaff dir nichts an, das nicht wirklich notwendig ist oder aber verschenke oder verkauf das was schon im Überfluss da ist. Dazu zählt alles doppelte sowie auch das Sammelsurium an Gläsern und Kaffeebechern.

 

Mach eine Bestandsaufnahme!

    • Was benötigst du wirklich von dem was du alles in den Schränken hast?
    • Kochst du nur für dich oder auch öfter für mehrere Personen?
    • Musst du Vorräte anlegen oder kannst du frisch einkaufen und dadurch Stauraum sparen?
    • Stellst du dir eine reine Arbeitsküche vor oder möchtest du in deiner Küche auch essen?
    • Die kleine Küche am besten nur mit einer einzigen dafür aber gut durchdachten und auch praktischen Küchenzeile ausstatten.
    • Weit ausziehbar Schubladen sind sehr praktisch für die kleine Küche

Praktische Lösungen für deine kleine Küche

  1. Viel Platz bieten dabei die sogenannten Apothekerschränke. Sie bieten einen guten Überblick über die Vorräte. Außerdem kannst du einen Apothekerschrank ganz herausziehen.
  2. Die Tiefe der Schränke solltest du bis ganz hinten ausnutzen können. Daher sind Schubladen für die kleine Küche praktischer als die üblichen Wandschränke.
  3. Regalsysteme mit Auszug nutzen auch den letzten Winkel gut aus.
  4. Hast du Platz für 2 gegenüberliegende Küchenzeilen? Dann planst du am besten die eine Seite als reine Seite für Geräte und die andere zum Arbeiten. So bekommst du genügend Abstell- und Arbeitsfläche am Stück.
  5. Die U-Form ist dagegen nicht so gut geeignet für eine kleine Küche. Damit würdest du vielleicht Stauraum gewinnen aber viel Bewegungsfreiheit verlieren.
  6. Eckschranklösungen sind perfekt für Töpfe und Pfannen.
  7. Platzsparende kompakte und kleinere Geräte oder auch kombinierte Geräte anschaffen.
  8. Helle Farben und transparente Werkstoffe, wie den Spiegeleffekt von Glasplatten, anstatt einen Fliesenspiegel als Rückwand nutzen. Der Spiegeleffekt sorgt für Tiefe.
  9. Durch Schienensysteme und Magnetsysteme für die Wand kannst du auch den Platz hinter der Arbeitsplatte noch gut ausnutzen. Messer und Gewürze können so platzsparend und griffbereit untergebracht werden.

Previous post

LED Lichtschlauch - Räume gestalten mit Licht

Next post

Tahoe Investors gibt ALNO Zukunftsperspektive

6 Comments

  1. […] Allgemeine news home & living […]

  2. […] Allgemeine news home & living […]

  3. […] Oktober 2016 Allgemeine news home & […]

  4. […] Oktober 2016 Allgemeine news home & […]

  5. […] Oktober 2016 Allgemeine news home & […]

  6. […] deiner Küche ist dazu an sich völlig unerheblich. Mit ein paar Tipps und Tricks  holst du bei Raumnot in einer kleinen Küche viel […]