Home»Allgemeine news home & living»So wird das Schlafzimmer auch Wohnraum

So wird das Schlafzimmer auch Wohnraum

1
Shares
Pinterest Google+

Beim derzeitigen Wohnraumangebot hilft nur kreativ jeden Platz gut zu nutzen weiter und damit bietet es sich wirklich an das Schlafzimmer auch Wohnraum werden zu lassen. Beispielsweise ein Schlafsofa ist eine super Lösung. Tagüber Sofa und nachts Bett.

Immer weniger Platz, aber dafür immer mehr was unterzubringen ist.

Das Schlafzimmer übernimmt da wirklich notgedrungen eine oder zwei weitere Aufgaben.

Praktische Sitz- und Schlafgelegenheit gefunden bei cnouch.de Preis 449,99 €
Praktische Sitz- und Schlafgelegenheit gefunden bei cnouch.de Preis 449,99

Viel zu oft leider auch zum Büro.

Es ist auf jeden Fall mittlerweile ein Zimmer mit Mehrwert. Ein Zimmer das individuell genutzt werden kann und muss, und nicht nur zum Schlafen.

Aber eins sollte man immer vermeiden: Fremde Gäste, Computer und Telefone.

Das Schlafzimmer ist aber immer noch ein  Raum der Ruhe

Das sollte es auch bleiben.

Fremde Menschen und elekronische Geräte stören die Entspannung. Auch ein Berg Arbeit der offensichtlich darauf wartet abgebaut zu werden hat nichts im Schlafzimmer verloren.

Wird das Schlafzimmer auch Wohnraum, natürlich dann auch zum Lesen und Musik hören, ist dagegen aber nichts einzuwenden.

Ist das Schlafzimmer auch Wohnraum

ist das perfekt zur entspannten Regeneration. Die wird auf jeden Fall groß geschrieben, aber dabei eben nicht nur an den tiefen Schlaf gedacht.

Mit dem mehrfachen Nutzen, wird das Wohnzimmer auch Wohnraum, lässt es sich nämlich auch sehr gut zur aktiven Entspannung nutzen wie zum Yoga und Meditation, oder auch zum Autogenentraining.  

Statt erschöpft in die Kissen zu sinken und schlecht zu träumen ohne abzuschalten, kann man hier so auch sehr leicht noch etwas Gutes für sich tun.

Solange das Schlafzimmer nicht zum Fitnessraum wird ist auch alles in Ordnung.

Das Schlafzimmer auch Wohnraum passt derzeit zum Interior-Trend

Aber ein anderer Trend geht in die ungewöhnliche Richtung das Badezimmer ins Schlafzimmershutterstock_48053548 zu integrieren.

Also einfach nach einem entspannenden Bad ohne Umwege direkt ins kuschlige Bett zu fallen? Bäder werden ja sowieso immer wohnlicher.

Hört sich perfekt an oder?

Den Feng Shui Regeln entsprechend ist diese Variante allerdings nicht zu empfehlen. 😉

Oder hast du keine ruhige Leseecke zu Hause dann verwandle das Schlafzimmer kurzerhand in ein Lesezimmer. Ein Stapel Bücher neben das Bett und Zeitschriften, eine schöne Strickdecke und einfach nur noch den Feierabend genießen.

Und zu guter Letzt: Wenn schon das Schlafzimmer auch Wohnraum wird ,dann verwandle es doch einfach auch gleich noch in einen gemütlichen Frühstücksraum.

Vor allem der Sonntag kann doch nicht besser anfangen als mit krossen Croissants und frisch gepresstem Orangensaft im Bett.

Fehlt nur noch jemand der alles holt!

Previous post

So schützt du dich vor Bettwanzen.

Next post

Industriestil - Beton und Massivholz

2 Comments

  1. […] September 2016 Allgemeine news home & […]

  2. […] September 2016 Allgemeine news home & […]