Home»Allgemeine news home & living»Adventskranz: Tipps für sicheres Kerzenlicht

Adventskranz: Tipps für sicheres Kerzenlicht

6
Shares
Pinterest Google+

Stimmungsvoller Lichterzauber, nicht nur am Adventskranz, zur Adventszeit gehört einfach dazu.

IMG_0791

Jedes Jahr zur Adventszeit herrscht bei den Feuerwehren jedoch auch wieder Hochbetrieb

Der eine schläft ein und der andere vergisst die Kerzen am Adventskranz im Büro auszulöschen aber nur ein kleiner Funke genügt und schon brennt die Bude und das oft mit schlimmen Folgen.

 

Am sichersten sind LED – Kerzen für den Adventskranz

Am sichersten sind natürlich die durchaus liebevoll gestalteten Kerzen mit Echtwachs-Umhüllung die von echten Kerzen fast nicht zu unterscheiden sind.

Im Inneren der Kerzen steckt Hightech pur: Täuschend echt flackernde LEDs die wie natürliche Flammen wirken gaukeln echten Kerzenschein vor.

Also eigentlich eine sichere Beleuchtung für den Adventskranz und der größte Vorteil dieser hochwertigen LED-Kerzen ist natürlich die hohe Sicherheit.

Keine offene Flamme dazu absolut rußfrei und es qualmt nichts!

ABER das beliebteste Licht für weihnachtliche Stimmung sind natürlich nach wie vor echte Kerzen mit echten Flammen

Allein oder als Gesteck oder auch dekoratives Arrangement gibt es die echten Kerzen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Qualitäten. Sogenannte dicke Stumpenkerzen stehen übrigens am besten.

Damit ihr beruhigt bei stimmungsvollem Kerzenschein die Vorweihnachtszeit genießen könnt hier unsere Tipps:

  • Grundsätzlich gilt natürlich immer die Regel: Kerzen nie ohne Aufsicht brennen lassen!
  • Selbstverlöschende Kerzen bieten die größte Sicherheit für Liebhaber echter Flammen. Sie gehen von alleine aus wenn sie bis auf ca. 1 cm oder 2 cm runtergebrannt sind.
  • Stellt die Kerzen auf nicht brennbare Unterlagen. Also auf Glasteller, in Einmachgläser, Metallteller, oder Porzellanschalen und ähnliche Accessoires.
  • Schaut immer, dass nichts brennbares in der Nähe liegt oder steht wie ein Vorhang der sich schon bei einem Windhauch bewegen kann und an der Flamme Feuer fangen könnte.
  • Die Kerzen sollten nicht flackern sondern ruhig vor sich hin brennen und nicht tropfen.
  • Wenn Kerzen sehr rußen und tropfen oder flackern enthalten sie meist Lösungsmittel oder andere Schadstoffe.
  • Leider enthalten viele Kerzen außer Paraffin als Brennstoff Palmöl. Paraffin ist teurer und dafür muss, um Ölpalmplantagen anzupflanzen, in den Herkunftsländern Regenwald abgeholzt werden. Es gibt aber eine Zertifizierung die belegt, dass kein Urwald gerodet wurde. Paraffin hat wiederum den Nachteil, dass es aus Erdöl hergestellt wird. Paraffin ist eigenltich ein Abfallprodukt bei der Schmiermittelherstellung aus Erdöl. Da es immer mehr synthetische Öle gibt wird es jedoch auch immer knapper.

So lassen sich echte Kerzen immer gut anzünden

  • Blast Kerzen wenn es geht nicht aus. 1. riecht das noch einige Zeit unangenehm und 2. glimmt der Docht dann zu lange nach. So wird er kürzer und lässt sich eben beim nächsten Mal dann auch viel schwerer anzünden.

Der Docht zieht das verflüssigte Brennmaterial nach oben und nährt so die Flamme. Der Docht ist meistens ein Baumwollfaden der je nach Stärke mehr oder weniger lange brennt. Die Flamme ist dann je nach Stärke des Fadens größer oder kleiner. Der Faden glimmt auch noch einige Zeit nach wenn die Kerze längst erloschen ist. Dadurch wird er immer kürzer und eventuell auch mal zu kurz.

Aber: Der Docht sollte auch nicht zu lang sein. Docht oder Kerzenrand sollten höchsten 1,5 cm kurz sein. Ist der Docht zu lang rußt nämlich die Flamme auch ohne schädliche Stoffe.

Das kann passieren wenn die Kerze in der Zugluft steht und einseitig abbrennt.

  • Kerzen deshalb am besten mit einer kleinen Glocke, einem sogenannten Löschhorn auszumachen. Man kann den Docht aber auch ins flüssige Wachs tauchen und die Flamme auf diese Weise löschen.

Previous post

Deshalb solltest du regelmäßig die Sauna besuchen

Next post

So findest du den passenden Schuhschrank

2 Comments

  1. […] November 2016 Allgemeine news home & […]

  2. […] November 2016 Allgemeine news home & […]