Home»Allgemeine news home & living»Sonnenschutz per App – Nicht nur für Sommersonne

Sonnenschutz per App – Nicht nur für Sommersonne

0
Shares
Pinterest Google+

Ein Sonnenschutz per App macht es einfach einfacher die Hitze auch zu genießen.

Aber nicht nur den Sommer!

Zu jeder Jahreszeit lohnt es sich die Einrichtung und auch die Dekoration vor Sonnenstrahlen zu schützen.

Die Hitzewelle die uns im Sommer 2018 voll im Griff hatte ist praktisch mit einem passenden Sonnenschutz ohne Chance sollte sie uns 2019 wieder heimsuchen.

Mittlerweile gehört die smarte Technik  ja auch tatsächlich zu unserem Alltag

Das Steuern und das Vernetzen per App elektrischer Geräte ist mittlerweile allgemein bekannt. Oft denkt man überhaupt nicht mehr darüber nach. Wir nutzen diese Vorteile ohne große Gedanken daran zu verschwenden.

Gerade beim Sonnenschutz lohnt es sich übrigens die moderne Technik  zu nutzen.

Sonnenschutz per App im  Sommer und im Winter

Temperatursensoren ermöglichen die Steuerung zum Beispiel abhängig von der Innentemperatur.

  • Der Sensor misst die Raumtemperatur.
  • Er sendet diese per Funk in das Netz.
  • Bei Erreichen der entsprechend vorprogrammierten Temperatur fährt der Sonnenschutz dann von alleine aus oder ein.

Per App kann man  selbst die gewünschte Temperatur programmieren. Natürlich auch die Uhrzeit zu der der Sonnenschutz einsetzen soll.

Die Vorteile dieser Smart Home-Lösung, den Sonnenschutz per App zu steuern liegen auf der Hand

  • Wird der Sonnenschutz per App gesteuert enfällt das Kurbeln von Hand auf jeden Fall.
  • Keiner muß mehr daran denken, dass der Sonnenschutz raus oder rein muss falls man außer Haus ist.
  • Alles geht nach Wunsch, über das Handy oder Tablet.
  • Ein guter Sonnenschutz schützt  im Winter auch vor Kälte und gehört somit zum Energiesparprogramm.
  • Auch als Folge der Erderwärmung werden unsere Sommer immer heißer. Vor allem bei großen Fenstern und unter Dach kannst du mit einem guten Sonnenschutz Gluthitze und schlechte Luft zum Feierabend vermeiden.
  • Auch Pflanzen und Tiere, aber auch die Möbel und Dekorationen wie Vorhänge, Möbelstoffe, Holz…. leiden unter der Sonneneinstrahlung.

Der Sonnenschutz per App ist aber nicht nur Funkempfänger

Wettersensoren erfassen Daten wie Temperatur, Regen, Windstärke…..Eine Smarthome – App vernetzt Sonnenschutz,, Heizung, Licht, Überwachungskameras.

Es müssen übrigens normaler Weise keine Kabel verlegt werden.

Ein weiterer Vorteil: Anwesenheit wird simuliert

Wer heute noch selber an der Kurbel steht und die Markise ausfährt sollte über eine Smarthome-Lösung nachdenken. Einbrecher werden zumindest verunsichert wenn der Sonnenschutz draußen ist.

Bedient wird die Steuerung über Handsender, Touchpanel oder eben per App über das Smartphone oder das Tablet.

Es stehen Steuerboxen zur Verfügung die sämtliche Geräte mit dem Smartphone oder dem Tablet verbinden und über die sich das alles bequem programmieren lässt.

Natürlich per App.

Previous post

Das sind die aktuellen Wohntrends im Herbst

Next post

Tapezieren - Wer tapeziert bezieht Stellung